FARBULTRASCHALL

Die Duplexsonographie dient der Beurteilung der Durchblutungssituation in Ihrem Körper.

Sie ist ein nichtinvasives diagnostisches Verfahren, welches ohne Strahlenbelastung beliebig oft durchgeführt werden kann.

Anhand der Gefäßwandbeschaffenheit großer Arterien wie z.B. der Halsschlagader (Arteria carotis) und der Oberschenkelschlagader (Arteria femoralis) lassen sich Rückschlüsse auf die Durchblutungssituation im Herzen ziehen.

Es ist möglich, die Wanddicke und auch atherosklerotische Ablagerungen wie z.B. Kalkplaques genau darzustellen und ggf. auszumessen.

Somit hat man bei der Verlaufskontrolle einen direkten Vergleich über Stillstand oder Voranschreiten der Atherosklerose und kann ebenfalls die Wirksamkeit von Medikamenten und die Effektivität der Risikobekämpfung genau beurteilen.

Einengungen (Stenosen) können frühzeitig erkannt und deren Ausmaß genau bestimmt werden.

Durch die zusätzliche Farbkodierung kann die Blutverteilung und Strömungsrichtung dargestellt werden.